Handgelenkschmerzen bei Bewegung

Handgelenkschmerzen.com Logo

Schmerzen im Handgelenk sind eine der häufigsten genannten Beschwerden in der Handchirurgie. Die möglichen Ursachen und Diagnosen sind vielfältig. Bei Bewegung knacken die Handgelenke, oder auch das Führen einer Maus verursacht Schmerzen. Im nachfolgenden Text werden einige Ursachen und Gründe für diese Schmerzen erklärt. Was tun Ärzte bei Handgelenkschmerzen?

Verschiedene Erkrankungen des Handgelenks

Karpaltunnelsyndrom
Neben Kribbeln und einem Taubheitsgefühl treten beim Kapaltunnelsyndrom Schmerzen im Bereich des Handgelenks auf, welche teilweise bis in die Schulter oder den Arm hinauf ziehen können. Diese Schmerzen werden bei Belastung wie zum Beispiel beim Training oftmals noch verstärkt. Ebenso können die Schmerzen bei einer starken Beugung des Handgelenks vermehrt auftreten. Typisch für diese Erkrankung ist es, dass die Schmerzen oftmals nachts auftreten.

Das Ganglion / Überbein
Ein Überbein am Handgelenk kann ebenso für Schmerzen in diesen Bereich verantwortlich sein. Neben den deutlich sichtbaren Ganglien gibt es ebenso unsichtbare (=okkulte) Überbeine.
Daumensattelgelenksarthrose – Rhizarthrose
Die auch Daumensattelgelenksarthrose genannte Rhizarthrose verursacht zumeist einen belastungsabhängigen Schmerz am Übergang vom Daumen zum Handgelenk.
Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk
Eine Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk ist ebenso oft für Schmerzen verantwortlich. So verlaufen am Handgelenk auf der Beuge- und ebenso auf der Streckseite eine große Anzahl von Sehnen entlang. Die Sehnenscheiden können aus verschiedenen Gründen gereizt sein. Dabei kommt es oftmals zu Schmerzen im Handgelenk oder in der näheren Umgebung des Handgelenkes, welche meistens mit Schwellung und Rötung einhergehen.
Tendovaginitis stenosans de Quervain
Der Hausfrauendaumen (Tendovaginitis stenosans de Quervain) ist eine Sehnenscheidenentzündung speziell des Daumens. Dabei sitzen die Schmerzen am daumenseitigen Handgelenk und strahlen Richtung Unterarm aus. Bei Belastung werden diese Schmerzen verstärkt.

Schmerzen verursacht durch Fehlbildungen und Knochenerkrankungen des Handgelenks

handgelenkschmerzen

Handgelenkschmerzen können auch durch Knochenerkrankungen stammen.

Knochenzysten
Knochenzysten, welche sich am Handgelenk befinden, wie zum Beispiel das Enchondrom (Knorpelansammlungen im Knochen), können ebenfalls für Schmerzen verantwortlich sein. Besonders bei einer starken Größenzunahme der Zyste kann es zu einem Bruch des Knochens kommen, welche mit starken Schmerzen einhergeht. Aus diesem Grunde sollte auch, um der Ursache der Schmerzen herauszufinden, eine Knochenzyste mittels Röntgen ausgeschlossen werden.
Lunatummalazie – Lunatumnekrose -
Bei dieser Erkrankung sind Schmerzen im Handgelenk im Ruhezustand sowie bei Belastung typisch. Die Ursache für diese Erkrankung, ein langsames Absterben des Knochens, ist bisher unklar. In bestimmten Fällen wird eine chronische Schädigung durch diese Erkrankung als Berufskrankheit anerkannt, zum Beispiel beim Einsatz eines Presslufthammers.
Kahnbeinnekrose – Kahnbeinmalazie
Die Kahnbeinnekrose ist eine Erkrankung, welche der oben genannten Lunatummalazie sehr ähnlich ist. Auch hierbei ist die Ursache, warum der Knochen abstirbt, noch vollkommen unklar.
Verhältnis der Länge von Elle und Speiche
Durch eine zu kurze Elle (Ulna-Minusvariante) wird wegen der im Verhältnis dazu zu langen Speiche Druck auf die großfingerseitige Seite des Handgelenkes ausgeübt werden. Auch dieses ist oftmals mit Schmerzen verbunden. Eine Lunatummalazie kann dadurch begünstigt werden.
Dahingegen sind bei einer zu langen Elle (Ulna-Plusvariante) die Druckbelastung und die Schmerzen im Bereich der Aussenseite des Handgelenkes zu finden. Diese Beschwerden können durch eine Operation, in der die Ellenlänge korrigiert wird, gut behandelt werden.

Handgelenkschmerzen durch Verletzungen

handgelenkschmerzen sport

Handgelenkschmerzen können logischerweise auch aus den Sportaktivitäten kommen.

Recht häufig sind Verletzungen wie Brüche, Prellungen, Zerrungen, Bänderverletzung und noch vieles mehr für Schmerzen am Handgelenk verantwortlich. Dabei richtet sich die Behandlungsmöglichkeit an der Ursache der Schmerzen. Normalerweise wird dies Ruhigstellung, Kühlung und andere abschwellende Maßnahmen, sowie Hochlagerung, erreicht. So können aber auch noch viele Jahre nach einer Verletzung plötzlich wieder Schmerzen im Handgelenk auftreten. Dies ist zum Beispiel der Fall bei Handgelenksbrüchen und dadurch verursachten Fehlstellungen oder bei durch eine Bänderriss verursachte Fehlbelastungen. Ebenso kann es dadurch zu einem frühzeitigen Verschleiß kommen.

Schmerzen durch Überlastung

handgelenkschmerzen pcmaus

Eine Überlastung durch so natürliche Dinge wie der PC Maus, kann auch Grund für kurzzeitige Handgelenkschmerzen sein.

Schmerzen kommen auch ohne einer gerade akuten Verletzung bei einer chronischen Überlastung des Handgelenkes sehr häufig vor. Ursächlich hierfür ist oftmals eine beruflich bedingte oder durch Sport verursachte wiederholte Reizung (repititive injury) des Gelenkes oder des in der Nähe liegenden Gewebes. Dieses ruft durch kleinste Verletzungen die Schmerzen im Handgelenk hervor. Die Behandlung hierfür ist die gleiche wir bei Verletzungen und das Gelenk wird ruhig gestellt. Dabei können die Überlastungsschmerzen in zwei verschiedenen Formen auftreten:
Reizung des Erbsenbeines -Pisiformitis -
Das Erbsenbein ist ein kleiner Knochen, der gut ertastbar ist und an dem die FCU-Sehne (Flexor carpi ulnaris) angesetzt ist. Hierbei kann es, ähnlich wie beim Tennisarm, zu Überlastungserscheinungen kommen, die mit chronischen Schmerzen im Aussenbereich des Handgelenks einhergehen.
FCR-Ansatzreizung
Wie oben bei der Pisiformitis beschrieben, kann auch die FCR-Sehne gereizt sein, wodurch Schmerzen im innenseitigen Handgelenk auftreten.

Schmerzen bei einer Arthrose im Handgelenk

Auch die Handgelenksarthrose ist eine Verschleiß-Erkrankung. Auf dem Röntgenbild ist diese durch Kalkanlagerungen und Knorpelschwund erkennbar. Dabei ist die Ausprägung der Schmerzen sehr unterschiedlich. Eine Arthrose kann das komplette Handgelenk betreffen oder nur einzelne Stellen desselben.
Chronische Polyarthritis und verschiedene Arthritis-Formen
Bei einer chronischen Polyarthritis beginnt die Erkrankung zumeist mit Schmerzen und Schwellungen, welche eine Bewegungseinschränkung an kleinen Gelenken verursacht. Eine reaktive Arthritis wird durch Antigene im Gelenk nach Infekten der Harnwege oder des Darmes verursacht. Bei einer bakteriellen und infektiösen Arthritis sind hingegen im betroffenen Gelenk Keime nachweisbar, wobei diese Erkrankung oftmals noch mit Fieber einhergeht.
Aber auch die Gicht (Hyperuricämie) und die Pseudogicht (Chondrokalzinose) können Schmerzen im Handgelenk verursachen. Auslöser für die Gicht sind Harnsäureablagerungen, wohingegen bei der Pseudogicht sich spezielle Calziumkristalle ablagern und Schmerzen verursachen.